Gülistan Yüksel besucht den Mönchengladbacher Tiergarten – „Tiergarten bietet tierische Erlebnisse für Groß und Klein“
1. Juni 2022
Mein Abenteuer in den USA
9. Juni 2022

SPD-Politikerinnen besuchen Medtronic in Meerbusch – Yüksel: „Beste Medizinprodukte für alle Menschen nutzbar machen“

Gülistan Yüksel zu Besuch bei Medtronic

David Carr (links), Gülistan Yüksel, Dorothee Stamm und Nicole Niederdellmann-Siemes (rechts) bei Medtronic in Meerbusch.

Auf Einladung der Firma Medtronic besuchte die Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel in Begleitung der Meerbuscher SPD Fraktionsvorsitzenden Nicole Niederdellmann-Siemes das Unternehmen für Medizintechnik. Produziert werden hier unter anderem implantierbare mechanischen Geräte, Geräte für die Medikamenten- und Bioverabreichung sowie innovative chirurgische Instrumente. „Von Implantaten für die Wirbelsäule bis zur punktgenauer Dosierung von Insulin – allen Produkten ist eines gemeinsam: sie erhöhen die Lebensqualität der Menschen. Ziel muss es sein, dass diese Produkte für alle Patentinnen und Patienten gleichermaßen genutzt werden können. Wenn eine große Herzoperation vermieden werden kann, weil neueste Medizintechnik beispielsweise der Herzchirurgie und Gefäßintervention dies ermöglicht, ist dieser Einsatz zu begrüßen“, so Yüksel.

Die Meerbuscher Fraktionsvorsitzende Nicole Niederdellmann-Siemes war auch von den Leitlinien der Unternehmenspolitik beeindruckt: „Ich freue mich, dass ein so zukunftsweisendes Unternehmen seine Zentrale in Meerbusch hat. Nicht nur die die Produkte zeigen, dass Medtronic einen Beitrag zum Wohle der Menschen leisten möchte. Auch die Unternehmensphilosophie und die Förderung von Diversität auf allen Ebenen des Unternehmens zeigen, dass Medtronic kompromisslose Zuverlässigkeit der Produkte mit Verantwortungsbewusstsein gegenüber Gesellschaft und Mitarbeitenden erfolgreich zusammen führt.“

Tief bewegt hat die Verantwortlichen von Medtronic der persönliche Einsatz von Gülistan Yüksel für die Angehörige der Mitarbeiterin Heba Salah. Diese schilderte dass die Bundestagsabgeordnete vor einigen Monate alle Hebel in Bewegung setzte, um zu ermöglichen, dass sich eine Mutter von ihre sterbenden Tochter verabschieden konnte: „Freitagvormittag hatten wir mit Frau Yüksel telefoniert und gegen Mittag hat sie es geschafft, dass die Mutter doch noch das Visum bekommen konnte, um am nächsten Tag nach Deutschland fliegen und so noch zwei Tage mit ihrer Tochter zusammen sein konnte, bevor diese für immer eingeschlafen ist. So ist der letzte Wunsch der Tochter, die ihre Mutter fünf Jahren nicht mehr gesehen hatte, doch noch in Erfüllung gegangen.“ Das Treffen der Mitarbeiterin Salah mit der Bundestagsabgeordneten Yüksel war dementsprechend sehr herzlich und berührend, da sie sich vorher nie gesehen hatten.

Print Friendly, PDF & Email