parallax background
 

Meine Woche im Bundestag

Insgesamt gibt es 22 Sitzungswochen. Die Sitzungswochen im Bundestag sind stets abwechslungsreich und trotzdem klar strukturiert. Es gibt fest integrierte Termine in der Woche und alles andere wird um diese Termine gelegt. Einen kurzen Überblick über meine Sitzungswoche bekommt ihr, wenn ihr unten auf die einzelnen Wochentage klickt oder euch das Foto meines Terminkalenders anschaut, das beispielhaft für eine Sitzungswoche ist.

Zwischen den Terminen arbeite ich die Post ab und beantworte Presseanfragen und Zuschriften von Bürgerinnen und Bürgern. Außerdem nutze ich freie Zeit, um mich im Detail über Gesetzentwürfe und Anträge zu informieren.

Außerdem sitze ich als Schriftführerin während einiger Plenarsitzungen neben dem Bundestagspräsidenten bzw. der Bundestagspräsidentin: Auf der rechten Seite achte ich auf die Redezeit und auf der linken Seite führe ich eine Rednerliste. Auch ich halte Reden im Plenum zu den Themen, für die ich in meinen Ausschüssen zuständig bin. Als Schriftführerin bin ich bei namentlichen Abstimmungen auch für die Auszählung der abgegebenen Stimmen zuständig.
 
In der Regel reise ich Montagmorgen nach Berlin. Hier angekommen bespreche ich mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Themen und Termine der kommenden Sitzungswoche.
Am Nachmittag gehe ich als Mitglied des Tourismusausschusses zur SPD Arbeitsgruppe Tourismus. Hier werden die Themen für den Ausschuss, der Mittwochs tagt, beraten und gemeinsame Positionen besprochen.
Als Bundestagsabgeordnete aus Nordrhein-Westfalen bin ich auch Mitglied der Landesgruppe NRW der SPD-Bundestagsfraktion. Wir sind mit 52 Abgeordneten aus NRW die Stärkste Kraft in der SPD-Bundestagsfraktion. Montagabends treffen wir uns in der NRW-Landesvertretung um über Themen und deren Bedeutung für Nordrhein-Westfalen zu diskutieren.
Die nächsten Tage beginnen oft schon früh. Häufig finden ab 7:30 Uhr sog. Parlamentarische Frühstücke statt. Hier halten Vertreter von Verbänden und Organisationen (wie z.B. UNICEF oder das Deutsche Rote Kreuz) Vorträge oder präsentieren Studien zu den Themen, die meine Ausschussarbeit betreffen.
Am Dienstagvormittag bin ich in der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dort diskutieren wir SPD-intern die Themen der kommenden Ausschusssitzung. Wenn meine Berichterstattungsthemen auf der Tagesordnung stehen, ist es meine Aufgabe, entsprechende Anträge oder Gesetzesentwürfe vorzustellen.
Nachmittags findet stets die Fraktionssitzung statt. Dort kommen alle 193 SPD-Bundestagsabgeordneten und die SPD-Minister zusammen. Gemeinsam diskutieren wir aktuelle Bundesthemen und bereiten die Sitzungswoche vor.
Gelegentlich gehe ich in den Abendstunden zu Parlamentarischen Abenden. Hier besteht die Möglichkeit, Fachthemen tiefer zu diskutieren und Feedback von Verbänden und NGOs einzuholen.
Mittwochs tagen alle Ausschüsse – sie sind ein verkleinertes Abbild des gesamten Parlamentes, fokussieren sich aber nur auf ihren eigenen Themenkomplex. Am Vormittag bin ich im Ausschuss Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Am Nachmittag gehe ich in den Tourismusausschuss. In diesen Ausschüssen findet die „eigentliche“ Arbeit des Bundestages statt. Hier debattieren Abgeordnete aller im Bundestag vertretenen Fraktionen, tauschen Argumente aus und stimmen über Gesetzentwürfe, Anträge und Änderungsanträge ab. Die Stimmung ist dabei meist sachlich und am Inhalt orientiert.
Mittwoch mittag beginnt außerdem die Plenarsitzung im Deutschen Bundestag mit der Befragung der Bundesregierung durch die Abgeordneten.
Pünktlich um 9 Uhr ertönt der Gong im Plenarsaal. Alle im Plenarsaal und Tribünen befindlichen Personen erheben sich, während der Bundestagspräsident den Saal betritt, an seinen Platz geht und die Sitzung eröffnet. Es folgen die Debatten und Abstimmungen.
Wichtig ist zu erwähnen, dass es kein Desinteresse ist, wenn wenig Abgeordnete anwesend sind. Im Plenarsaal sind meistens die Abgeordneten anwesend, deren Ausschussthemen debatiert werden. Alle anderen sind in der Regel bei anderen Terminen oder in Ihren Büros und arbeiten u.a Ihre Post ab.
Das Plenum endet Donnerstags meist sehr spät abends.
Freitags um 9.00 Uhr werden die Debatten, Abstimmungen im Plenum und die Arbeiten drumherum fortgesetzt. Am späten Nachmittag trete ich meistens dann meine Rückreise nach Mönchengladbach an.
parallax background
 
 
 
 
 
 
 
 
parallax background
 

Ausschüsse

Nach meinem Einzug in den Deutschen Bundestag 2013 stand für mich schnell fest, dass mein Schwerpunkt nicht nur in Integrationsthemen bestehen sollte.

Deshalb entschiede ich mich für den Familienausschuss. Hier werden Themen besprochen und entschieden, die jeden, ob Mann, Frau, Kind, alt, jung, gleichermaßen betreffen. Hier geht es um den Menschen. Sie stehen im Mittelpunkt und da ist es egal ob mit oder ohne Migrationsgeschichte.

Weitere Informationen zu Standpunkte der SPD in der Familienpolitik finden sich auf der Webseite der Arbeitsgruppe Familien, Senioren, Frauen und Jugend

Im Tourismusausschuss war ich zu Beginn der Legislaturperiode als stellvertretendes Mitglied benannt wurden. Nach kurzer Zeit habe ich einen Kollegen, der für den Untersuchungsausschuss benannt wurde, fast 1,5 Jahre vertreten. Als dann feststand, das es noch länger werden wird, gab der Kollege seinen Sitz im Tourismusausschuss ab.

Seit Mai 2015 bin ich nun ordentliches Mitglied im Tourismusausschuss. Seitdem arbeitete ich mich vor allem zu folgende Schwerpunktthemen: Kinder- und Jugendtourismus, Familienurlaub, soziale Verantwortung im Tourismus, sowie auswertige und EU-Tourismuspolitik.

Der Tourismusausschuss wird oft zur Mitberatung bei Anträgen oder Gesetzesentwürfen hinzugezogen. Denn: Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig und zugleich wichtiges Querschnittsthema, das viele andere Politikbereiche betrifft. So kann durch die Umsetzung eines nachhaltigen Tourismus, dazu beigetragen werden, die Ziele der Agenda 2030 zu erreichen.

Weitere Informationen zu Standpunkte der SPD in der Tourismuspolitik finden sich auf der Webseite der Arbeitsgruppe Tourisums

Im Innenausschuss bin ich stellvertretendes Mitglied. Diese Sitzungstermine sind fast zeitgleich mit meinem Terminen im Familienausschuss, sodass hier leider keine Teilnahme möglich ist. Ich habe aber durch die Unterlagen, die ich als stellvertretendes Mitglied zugeschickt bekomme, einen Einblick zu Themen der Innenpolitik.

Weitere Informationen zu Standpunkte der SPD in der Innenpolitik finden sich auf der Webseite der Arbeitsgruppe Inneres

Neuigkeiten aus dem Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

parallax background

Fraktion

In der 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestages setzen sich 193 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, davon 52 aus NRW, für sozialdemokratische Politik in Berlin ein. Gemeinsam bilden wir die SPD-Bundestagsfraktion.

Die Arbeit einer großen Fraktion wie der SPD-Bundestagsfraktion muss geplant, koordiniert und organisiert werden. Dies ist die Aufgabe des Fraktionsvorstandes. Er berät die langfristigen Ziele und bereitet die aktuelle parlamentarische Arbeit vor. Die Entscheidungen treffen aber alle Abgeordneten nach Information durch die Ausschussarbeitsgruppen in den Fraktionssitzungen.

Weitere Informationen zur Organisation der Fraktion finden Sie auf deren Webseite.

 

Parlamentarische Linke

Innerhalb der Bundestagsfraktion bin ich Mitglied der Parlamentarischen Linken (PL). Diese Gruppe ist ein Zusammenschluss von fast 90 sozialdemokratischen Bundestagsabgeordneten. Dabei eint uns unsere Zugehörigkeit zur SPD-Linken und das damit verbundene Eintreten für Freiheit, Gleichheit und gesellschaftlichen Fortschritt. Ziel ist es, Diskussionen anzustoßen, politische Ideen zu entwickeln und ihre Umsetzung voranzutreiben – innerhalb der SPD-Bundestagsfraktion und auch darüber hinaus.

Weitere Informationen zur PL und deren Positionen unter parlamentarische-linke.de
 
 
 
 
 
 
 
 
parallax background
 

NRW-Landesgruppe der SPD Fraktion

Über ein Viertel der sozialdemokratischen Bundestagsabgeordneten kommen aus Nordrhein-Westfalen. Seit 1966 sind diese Abgeordneten in der NRW Landesgruppe der SPD-Bundestagsfraktion organisiert. Als "Spiegelbild der Gesamtpartei" bezeichnet der ehemalige Vorsitzende Axel Schäfer unsere Landesgruppe. "Wir haben alles außer Alpen und Meer", sagte er mit Blick auf unser Bundesland.

Außerdem haben wir viel Industrie, was uns für die Anliegen der Arbeiterinnen und Arbeiter ganz besonders sensibel sein lässt. Arbeit, soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Entwicklung sind Themen, die uns Genossinnen und Genossen aus NRW besonders wichtig sind. Wir sind auf den verschiedenen politischen Ebenen gut miteinander vernetzt und verstehen uns als "soziales Gewissen" in der Politik.
1. Juni 2016
Logo-NRW-Landesgruppe (2)

„Wir sollten Beschäftigung und nicht Arbeitslosigkeit finanzieren“

Die NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion will Langzeitarbeitslosen durch öffentlich geförderte Beschäftigung eine neue Perspektive bieten. Dies teilt die heimische Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel mit. „Jeder Mensch hat […]
8. März 2016
Gülistan

Internationaler Frauentag 2016

„Die Forderung nach dem Frauenwahlrecht ist die notwendige Folge der durch die kapitalistische Produktionsweise bedingten wirtschaftlichen und sozialen Umwälzung, die die Stellung der Frau von Grunde […]
2. September 2015
Gülistan Yüksel

25-jähriges Inkrafttreten der UN-Kinderrechtskonvention

Kinder gelten im Allgemeinen als eher schwache und schutzbedürftige Mitglieder unserer Gesellschaft. Sie verfügen aber über ein enormes Potential, welches es zu fördern und zu schützen […]
parallax background
 
 
 
 
 
 
 
parallax background
 
 
 
 
 
 
 
 
 
parallax background


Schwarz-weiß-grün – die „Fohlen des Bundestages“!



Mit unserem charakterreichen Traditionsclub Borussia Mönchengladbach sind wir nicht nur im Wahlkreis, sondern auch von Berlin aus eng verbunden. So habe ich die Gründung des offiziellen Fanclubs „Fohlen des Bundestages“ am 22. April 2015 initiiert, zu dessen Vorsitzende ich gewählt wurde.

Die Borussia-Zeitschrift FohlenEcho hatte über unsere Gründung einen Artikel veröffentlicht. Wir versuchen als Fanclub uns regelmäßig zu treffen, um auch die Spiele unserer Mannschaft aus Berlin zu unterstützen. Gemeinsam sind wir auch zu einem Fußballspiel nach Mönchengladbach gefahren, wo ein Gespräch mit dem Borussia-Präsidenten Rolf Königs stattfand. Hier hatten wir Gelegenheit, uns ausführlich über die Vereinsgeschichte auszutauschen, was für uns als Fanclub sehr interessant war.

Borussia steht für Intensität, Echtheit und Spielfreude – diese Freude und Begeisterung teilen wir auch im Bundestag!

Mehr über die „Fohlen des Bundestages“ findet Ihr auf unserer Facebook-Seite!