Was bringt eigentlich die BAFöG Reform genau?
21. August 2014
Freizügigkeit in der EU – tragende Säule der europäischen Integration
27. August 2014

Ideenwettbewerb gestartet: Mit Fragen Zukunft gestalten

logo_´Land_der_ IdeenEgal ob demografische Entwicklung, Gesundheit oder Klimawandel: In zahlreichen Bereichen steht unsere Gesellschaft vor tiefgreifenden Herausforderungen, für die viele Projekte in Deutschland bereits Lösungen entwickeln. Auf der Crowdsourcing-Plattform Innovationskraftwerk haben diese Projekte unter dem Motto „Ihre Frage – Ihr gesellschaftliches Engagement“ ab sofort die Chance, neue Ideen und Impulse für die eigene Arbeit zu erhalten. Um zu zeigen, dass wichtige gesellschaftliche Herausforderungen am besten gemeinschaftlich gelöst werden, schreiben die Initiatoren der webbasierten Plattform www.innovationskraftwerk.de – die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Innovationsberatung inno-focus businessconsulting – einen zweistufigen Online-Ideenwettbewerb aus.

Mit Fragen Zukunft gestalten – In zwei Stufen zum Erfolg

Unter dem Titel „Ihre Frage – Ihr gesellschaftliches Engagement“ können sich ab heute Organisationen aller Art – wie zum Beispiel Stiftungen, staatliche Einrichtungen, Forschungsinstitutionen, Nichtregierungsorganisationen oder soziale Initiativen – mit der Fragestellung bewerben, die sie gerne an ein vielfältiges, internationales Publikum richten würden.

Auch Privatpersonen können Vorschläge einreichen. Die erste Phase läuft bis zum 6. Oktober 2014. Im Anschluss sichtet eine Jury die Einreichungen und entscheidet, welcher Ideenwettbewerb in der zweiten Phase Ende des Jahres stattfindet. Anschließend richtet sich das Gewinnerprojekt als Ideensucher mit dieser Frage in einem Online-Ideenwettbewerb über das Innovationskraftwerk an die breite Öffentlichkeit. Nach dem Ende der zweiten Phase erhält der beste Ideengeber 5.000 Euro, außerdem erhält der Ideensucher weitere 5.000 Euro, um die Siegeridee voranzutreiben.

Matthias Wendt, Geschäftsführer der inno-focus businessconsulting gmbh, sagt zum Start der Ideensuche: „Wir sind gespannt darauf, mit welcher Herausforderung sich die Community des Innovationskraftwerks bald beschäftigen darf und hoffen auf viele gute Vorschläge im Zuge der ersten Wettbewerbsphase.“ Ariane Derks, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, ergänzt: „Wir freuen uns, diesen Ideenwettbewerb mit gesellschaftlichem Fokus anzubieten, denn das Innovationskraftwerk möchte ganz bewusst zur Lösung von Problemen in allen Bereichen des Lebens beitragen.“

Herausforderungen allerorten – neue Lösungswege braucht das Land

In vielen großen Unternehmen sind Crowdsourcing- und Open-Innovation-Ansätze bereits fest verankert. Über das Innovationskraftwerk haben bisher beispielsweise Unternehmen wie Bayer MaterialScience, SGL Group oder Evonik Industries Ideenwettbewerbe ausgeschrieben. Durch das Outsourcen eines Problems an die Crowd im Internet gewinnen Unternehmen zahlreiche neue Ideen von außen und bereichern ihre Innovationsprozesse. Doch der Innovationsdruck ist nicht nur in der Wirtschaft hoch: Auch der Druck, Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu erarbeiten, wächst mehr und mehr. In einer immer dynamischeren, von Megatrends geprägten Welt, müssen in allen Bereichen des sozialen Lebens neue Herangehensweisen entwickelt werden. Klimawandel, demografische Entwicklung, Gesundheit, Ernährungssicherheit, Ressourcenverknappung und Energieversorgung, Zugang zu Informationen oder Mobilität – die Herausforderungen unserer Zeit sind tiefgreifend und machen innovative Lösungen in zahlreichen Lebensbereichen erforderlich. Viele Projekte, die sich wichtiger gesellschaftlicher Probleme annehmen, haben jedoch zu wenige Ressourcen. Häufig mangelt es schlicht an Arbeitskraft. Hier kommt Crowdsourcing ins Spiel: Eine große, flexible, motivierte und vielfältige Community mit unterschiedlichem Fachwissen und weiten Erfahrungshorizonten beschäftigt sich gemeinsam mit einem Problem. Die „Weisheit der Vielen“ kann zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen.

Dies möchten „Deutschland – Land der Ideen“ und inno-focus businessconsulting mit dem zweiphasigen Wettbewerb zeigen.

Über das Innovationskraftwerk:

Neue Methoden wie Crowdsourcing und Open Innovation können nützliche Impulse für Innovationsprozesse liefern. Hier setzt die Open-Innovation-Plattform Innovationskraftwerk an. Die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ betreibt die Plattform gemeinsam mit der Innovationsberatung inno-focus businessconsulting. Innovationsmanager renommierter Unternehmen begleiten die kontinuierliche Weiterentwicklung. Vertreter von Schott, Bombardier, Beiersdorf, Otto Group, Deutsche Telekom, Deutsche Post, Evonik Industries, Boehmert & Boehmert, SGL Carbon und Bayer MaterialScience bilden den Beirat. Wissenschaftlich unterstützt wird das Innovationskraftwerk von der TU München. Über das Innovationskraftwerk fanden bisher unter anderem folgende Ideenwettbewerbe statt: Evonik Industries suchte neue Anwendungsfelder für Fahrbahnmarkierungen, die SGL Group fragte nach Einsatzgebieten für Carbonbeton und Bayer MaterialScience wollte wissen, wie sich die Ausbreitung von Wüsten verhindern lässt.

Direkter Link zum Wettbewerb:

http://www.innovationskraftwerk.de/Wettbewerb/SocialInnovation/ProBono

http://www.land-der-ideen.de/

Bildnachweis: Innovationskraftwerk

 

Print Friendly, PDF & Email