Direktzahlungen, günstiges ÖPNV-Ticket & Preisbremse – SPD will weitere Entlastungen
2. September 2022
Gülistan Yüksel bietet Telefonsprechstunde an
19. September 2022

Mönchengladbacher Klimaprojekt für Bundespreis nominiert Yüksel: „Renaturierung an der Niers ist gut für Klima und Mensch“

Die wiederhergestellte Auenlandschaft am oberen Nierstal ist für den Bundespreis „Blauer Kompass“ 2022 nominiert. Mit dem Projekt unter dem Namen „Klimaanpassung oberes Nierstal: Wie wir dem Fluss die Aue zurückgeben“ leistet die Stadt einen wichtigen Beitrag zur Anpassung der Nierslandschaft an die Folgen der Erderwärmung. Am kommenden Freitag, 16. September werden die Nominierten und Preisträger bei einer Preisverleihung ausgezeichnet.


Der Bundespreis „Blauer Kompass“ ist die höchste staatliche Auszeichnung in Deutschland für Projekte zur Anpassung an die Folgen der Klimakrise. „Ich freue mich, dass Mönchengladbach als Projektträger zu den bundesweit 20 Nominierten von insgesamt 240 Einreichungen gehört“, sagt die Mönchengladbacher Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel.


Im Rahmen des Projekts hat Mönchengladbach die Auenlandschaft entlang des Oberlaufs renaturiert und versiegelte Flächen sowie Objekte zurückgebaut. Diese hatten zuvor die Aue massiv eingeengt und so für eine erhöhte Hochwassergefahr gesorgt. Zudem erhalten die Niers und ihre Feuchtgebiete zum Ausgleich für die Grundwasserabsenkung durch den Tagebau Garzweiler kontinuierlich Ersatzwasser aus dem Tagebau, was die Freisetzung von CO2 aus den torfhaltigen Böden verhindert. „Das ist nicht nur ein Beitrag im Einsatz gegen die Klimakrise. Auch die Qualität der Aue um die Wasserschlösser Wickrath und Rheydt wird so gesichert“, lobt Yüksel das Engagement.


Die öffentliche Preisverleihung findet am Freitag, 16. September 2022, in Berlin statt. Sie wird für die breite Öffentlichkeit per Live-Stream von 14:00 bis 16:00 Uhr auf www.bmuv.de/livestream übertragen.

Print Friendly, PDF & Email