Bund unterstützt Schloss Dyck mit 3 Millionen Euro
20. November 2020
Gülistan Yüksel
Deutsch-französischer Bürgerfonds fördert Projekte auch in Corona-Zeiten
9. Dezember 2020

Heute ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Gülistan Yüksel: „Gewalt an Frauen ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, das alle angeht.“

Geschlechtsspezifische Gewalt an Frauen ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, das alle angeht. Eine von drei Frauen in Deutschland wird mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von körperlicher und/oder sexualisierter Gewalt. Die Corona-Pandemie verschärft die Situation vieler Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind.

Dazu Gülistan Yüksel, Bundestagsabgeordnete aus Mönchengladbach: „Wir stärken mit mehr als 120 Millionen Euro den Ausbau und die Modernisierung von Frauenhäusern und Fachberatungsstellen. Außerdem fördern wir innovative Projekte, deren Ziel es ist, den Zugang zu Schutz und Beratung zu erleichtern, bestehende Hilfsangebote zu verbessern und präventiv gegen Gewalt vorzugehen.“

Die Istanbul-Konvention verpflichtet Deutschland, Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen und sieht unter anderem die Errichtung einer bundesweiten unabhängigen Berichterstattungsstelle zu geschlechtsspezifischer Gewalt vor. Yüksel dazu: „Diese Stelle ist wichtig, denn so können Lücken bei der Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt geschlossen und neue Strategien für den Schutz und die Beratung Betroffener entwickelt werden.“ Geplant ist, dass die am Deutschen Institut für Menschenrechte angesiedelte Stelle bereits Anfang nächsten Jahres mit dem Monitoring startet. „In den laufenden Haushaltsverhandlungen machen wir uns für eine auskömmliche Finanzierung stark“, so Yüksel.

Darüber hinaus rückt die Initiative des Bundesfamilienministeriums ‘Stärker als Gewalt‘ das Thema verstärkt in das Blickfeld der Öffentlichkeit. Die Initiative wendet sich an alle, die von Gewalt betroffen sind und zeigt Wege auf, Gewalt zu beenden. Seit 2013 gibt es in Deutschland das Hilfetelefon ‘Gewalt gegen Frauen‘ in 18 Sprachen, kostenfrei und anonym. Vergangene Woche hat sich die Mehrheit der EU-Gleichstellungsministerinnen und -minister darauf geeinigt, ein einheitliches Hilfetelefon in 22 Ländern der Europäischen Union aufzusetzen. Zudem werden bis zum Frühjahr 2021 von Bund, Ländern und Kommunen am Runden Tisch ‘Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen‘ Eckpunkte erarbeitet, um den verlässlichen Zugang zu Schutz und Beratung weiter zu verbessern. Gülistan Yüksel abschließend: „Unser Ziel muss ein gewaltfreies Leben für alle Frauen sein. Dafür setzen wir uns als SPD-Bundestagsfraktion mit aller Kraft ein.“

Print Friendly, PDF & Email