Wohngeldstärkungsgesetz vom Bundestag beschlossen Yüksel: „Nun können mehr Haushalte vom Wohngeld profitieren“
21. Oktober 2019
Gesetz für bessere Löhne in der Pflege beschlossen Yüksel: „Mit dem Gesetz werten wir die Pflegeberufe nachhaltig auf“
28. Oktober 2019

Immer mehr Menschen in Mönchengladbach von Altersarmut betroffen Yüksel: „Mit der Grundrente ermöglichen wir eine ordentliche Alterssicherung“

In Mönchengladbach müssen immer mehr Rentnerinnen und Rentner im Alter etwas dazu verdienen. Zu diesem Ergebnis kommt der DGB-Stadtverband. Gleichzeitig sind auch immer mehr Menschen auf die Grundsicherung im Alter angewiesen. Laut der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hat sich die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger in Mönchengladbach innerhalb der letzten zehn Jahre um 53 Prozent erhöht.

„Die aktuellen Zahlen aus Mönchengladbach sind erschreckend. Wer ein Leben lang gearbeitet hat, muss im Alter mehr zur Verfügung haben als die Grundsicherung – das ist eine Frage der Gerechtigkeit! Deswegen setzen wir uns als SPD für die Einführung der Grundrente ein. Wir wollen damit die Lebensleistung der Menschen würdigen und das soll sich auch in der Höhe der Rente widerspiegeln“, betont die Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel.

Mit der Grundrente sollen die Bezüge von Menschen erhöht werden, die mindestens 35 Jahre lang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben – und trotzdem nur eine geringe Rente erhalten. Beispielsweise bekommt derzeit eine Person, die 40 Jahre auf dem Niveau des Mindestlohns gearbeitet hat, eine monatliche Rente von 512,48 Euro. Mit der Grundrente würde diese monatlich 960,90 Euro betragen. „Das wäre eine Rente, die ihren Namen verdient hat und die im Leben erbrachte Leistung zur Geltung bringt“, betont Yüksel.

Von der Grundrente werden insbesondere Frauen profitieren, da sie aufgrund von Erziehungs- oder Pflegezeiten oft das Arbeitsverhältnis unterbrochen haben und deswegen nur eine geringe Rente im Alter erhalten. „Während Männer in Mönchengladbach im Schnitt eine monatliche Rente in Höhe von 1.094 Euro bekommen, erhalten Frauen hingegen nur 633 Euro. Mit der Grundrente wollen wir die Altersbezüge für viele Frauen in unserer Stadt erhöhen und ihnen damit eine angemessene Alterssicherung ermöglichen“, so Yüksel abschließend.

Print Friendly, PDF & Email