Von der Frucht bis zur fertigen Konfitüre – Gülistan Yüksel besuchte die MÜHLHÄUSER GmbH
2. Mai 2019
Gülistan Yüksel_1
Tag der Städtebauförderung am 11. Mai
10. Mai 2019

Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion

1 (1)

Gülistan Yüksel diskutiert mit Betriebsräten aus Mönchengladbach über den digitalen Wandel in der Arbeitswelt

Fragen rund um die Arbeit im digitalen Zeitalter standen im Mittelpunkt der Betriebs- und Personalrätekonferenz, zu der die SPD-Bundestagsfraktion am heutigen Montag in Berlin einlud. „Die Digitalisierung bedeutet einen enormen Wandel der Arbeitswelt“, so die Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel. Geschäftsmodelle ändern sich, genauso wie Unternehmensstrategien oder Formen der Arbeitsorganisation.

Gleichzeitig verändert sich aber auch das Arbeitsleben erheblich. Gerade in Dienstleistungsbranchen gibt die Technologie immer stärker Takt und Umfang der Arbeit vor. Für viele Beschäftigte geht dabei das digitale Versprechen, flexibler zu sein, nicht auf – weder finanziell noch zeitlich. „Es kann nicht sein, dass das Arbeitsrecht durch neue, digitale Unternehmensformen ausgehöhlt werde. Beschäftigte dürfen nicht Opfer von Lohndumping, Ausbeutung und mangelnder Mitbestimmung werden. Deswegen ist es wichtig, dass Arbeit auch in Zeiten der Digitalisierung gut abgesichert ist“, betont Yüksel.

Auf der Konferenz war viel Sachkenntnis zum Thema Arbeit 4.0 vertreten: Digitales Arbeiten in Betrieben war Thema einer intensiven Podiumsdiskussion langjähriger Betriebsräte aus verschiedenen Branchen. Zuvor beleuchteten zahlreiche Fachleute die Herausforderungen und Möglichkeiten der Arbeit von Morgen. Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann stellte klar, dass mehr Mitbestimmung der Betriebs- und Personalräte nötig sei, um den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten.

Arbeitsminister Hubertus Heil betonte in seiner Rede die Wichtigkeit von Fortbildungen, damit „die Beschäftigten von heute die Arbeit von morgen machen können.“ Auch die SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles wies darauf hin, dass durch Weiterbildungen Arbeitslosigkeit verhindert werden kann, bevor sie entsteht.

Besonders freute sich Yüksel, dass sie mit Hans-Peter Klingen und Michael Kalkreuth zwei Betriebsräte aus Mönchengladbach in Berlin begrüßen durfte. Beide konnten mit ihrer langjährigen Erfahrung ihre Sicht auf die Herausforderungen und Möglichkeiten der Digitalisierung darlegen. „Eins ist heute ganz klar geworden: Der digitale Wandel muss gestaltet werden. Das gelingt aber nur, wenn es eine starke betriebliche Mitbestimmung gibt“, so Yüksel abschließend.

Print Friendly