Energiesparmeister-Logo-komplett
Yüksel: “Klimaschutz an Schulen honorieren“
7. Februar 2019
Rede Bild
Rede zur nationalen Tourismusstrategie
22. Februar 2019

„Eine Rente, die ihren Namen verdient“ Gülistan Yüksel lobt Pläne von Arbeitsminister Hubertus Heil zur Einführung einer Grundrente

grundrente

Mit der Einführung der Grundrente will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) die Rentenbezüge von bis zu vier Millionen Bürgerinnen und Bürgern spürbar steigern. Das Konzept sieht vor, dass Personen, die mehr als 35 Jahre gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben, im Alter bis zu 448 Euro mehr an Rente bekommen.

„Es kann nicht sein, dass Menschen, die ihr Leben lang zu niedrigen Löhnen und unter schwierigen Bedingungen gearbeitet haben, nur eine Grundsicherung vom Staat erhalten. Eine solche Arbeitsleistung verdient Respekt und Anerkennung – und das soll sich auch in der Rente widerspiegeln“, fordert die Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel.

„Auch in Mönchengladbach können ältere Menschen, die Jahrzehnte lang gearbeitet haben, manchmal nicht von ihrer Rente leben. Damit diese Bürgerinnen und Bürger in Zukunft eine angemessene Rente erhalten, setze ich mich im Bundestag für die Einführung der Grundrente ein“, stellt Yüksel klar.

Derzeit bekommt eine Person, die 40 Jahre auf dem Niveau des Mindestlohns voll gearbeitet hat, auf eine monatliche Rente von 512,48 Euro. Mit der Grundrente käme sie zukünftig auf eine Monatsrente von 960,90 Euro. „Das ist eine Rente, die ihren Namen verdient und die Lebensleistung der Menschen würdigt“, betont Yüksel.

Das Arbeitsministerium wird bis spätestens Mai einen Gesetzentwurf vorlegen. Anschließend wird er vom Deutschen Bundestag beraten und soll noch dieses Jahr beschlossen werden. „Es ist vorgesehen, dass die Grundrente ab dem 01. Januar 2021 in Kraft tritt“, informiert Yüksel abschließend.

 

Print Friendly