2017_11_28_0_28_46_229585_58
Mönchengladbacher SPD stellt sich in Erneuerungsprozess neu auf
13. November 2017
Glyphosat
Glyphosat Zulassung: Yüksel fordert Aufklärung
28. November 2017

Rente, Armut, Bildung – Yüksel im Dialog: „Ich will zuhören“

2017-11-15_Fraktion im Dialog (20a)

Welche Erwartungen haben die Menschen an die Sozialdemokratie? Um Antworten auf diese Frage zu finden, suchte die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern. Dazu beteiligte sie sich in der vergangenen Woche mit zwei Infoständen in Mönchengladbach und Rheydt an einer bundesweiten Aktion unter dem Motto „SPD-Fraktion im Dialog“.

„Die Bürgerinnen und Bürger waren sehr überrascht, aber zeitgleich sehr erfreut, dass wir auch außerhalb des Wahlkampfes mit einem Dialogstand präsent waren und sie um Ihre Meinung gebeten haben. Ich bin dankbar für die konstruktiven Vorschläge und die ehrliche Kritik. Ich werde daraus einiges für meine Arbeit in Berlin mitnehmen“, blickt Yüksel auf die zahlreichen Gespräche der vergangen Tage zurück. Immer wieder ging es dabei um die Rente. „Die zukünftige Regierung muss sich daran messen lassen, inwieweit sie Altersarmut bekämpft. Die SPD hatte im Wahlkampf als einzige Partei ein schlüssiges Rentenkonzept vorgelegt und wird auch in der Opposition Druck machen, damit Rentnerinnen und Rentner ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben im Alter führen können“, nimmt Yüksel die Sorgen vieler Menschen auf. Häufige Forderung war auch die konsequente Bekämpfung des Niedriglohnsektors. Viele wünschen sich eine Eindämmung befristeter Jobs. Andere sorgen sich um bezahlbaren Wohnraum. „Hier ist die Politik und ganz besonders wir als Sozialdemokratie in der Pflicht“, sagt Yüksel.

Neben der oft thematisierten Bildungspolitik und der Forderung nach genügend Kita-Plätzen wurden auch vereinzelt kommunalpolitische Themen angesprochen – wie etwa der Wunsch nach einem Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs in Mönchengladbach. „Ich nehme die Anliegen der Menschen sehr ernst und werde deshalb auch in dieser Legislaturperiode unter anderem meine Bürgersprechstunden anbieten“, so Yüksel, die sich wünscht, den Dialog fortzusetzen.

Print Friendly