Ausschreibung 2016 läuft: „Vielfältig Wohnen!“
30. März 2016
Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft
4. April 2016

Jetzt beteiligen: Zeit für Engagement

Unbenannt

Neue Zeiten erfordern neue Ideen. Unter dem Titel „Projekt Zukunft #NeueGerechtigkeit“ erarbeitet die SPD-Bundestagsfraktion bis Sommer 2016 Antworten auf zentrale Zukunftsfragen für ein wirtschaftlich starkes und sozial gerechtes Land. Dabei setzen wir in sechs Projektgruppen auf einen breit angelegten Dialog mit Fachleuten, Verbänden und Organisationen sowie Bürgerinnen und Bürgern. Die erarbeiteten Konzepte sollen unmittelbar in die parlamentarische Arbeit der SPD-Fraktion einfließen.

Die Projektgruppe „#NeueZeiten – Arbeits- und Lebensmodelle im Wandel“ wird in den nächsten Monaten neue Ideen dafür entwickeln, wie in zeitlich immer stärker beanspruchenden Arbeits-, Lebens- und Bildungswelten auch künftig Zeitfenster für Bürgerschaftliches Engagement erhalten oder auch neu geschaffen werden können. Denn: Bürgerschaftliches Engagement ist ein unverzichtbares Element unseres solidarischen und demokratischen Gemeinwesens – dies zeigt gerade wieder das enorme Engagement von Bürgerinnen und Bürgern wie von Hilfsorganisationen im Rahmen der Bewältigung des Flüchtlingszustroms.

Wie mehr „Zeit für Engagement“ gewonnen werden kann, dazu suchen wir den Dialog mit Expertinnen und Experten aus der Praxis – aus der Zivilgesellschaft, Hilfsorganisationen, Unternehmen, Gewerkschaften, Stiftungen und Verbänden.

Das vorliegende Dialogpapier ist noch kein Beschluss der SPD-Bundestagsfraktion, sondern beleuchtet mögliche Handlungsfelder und Lösungsansätze dafür, wie Engagierte und ihre Familien sowie Unternehmen und Bildungseinrichtungen, die Engagement selbst betreiben oder fördern wollen, besser unterstützt werden können. Hierzu möchten wir mit Ihnen gerne ins Gespräch kommen. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Expertise, Ihr Wissen und Ihre Erfahrung in den weiteren Prozess einbringen.

Hier geht es zum Dialogpapier

Sagen Sie uns die Meinung!

Wir laden Sie und allen anderen Interessierten zum Dialog darüber ein, wie im Zuge sich tiefgreifend wandelnder Arbeits-, Lebens- und Bildungswelten mehr Zeit für Engagement ermöglicht werden kann. Deshalb sind wir an Ihren Stellungnahmen zu den hier skizzierten Vorschlägen interessiert. Im Rahmen eines Dialogforums im Frühsommer 2016 möchten wir mit Ihnen dann zu ausgewählten Fragen und Aspekten noch einmal vertieft diskutieren.

Auf der Basis der Stellungnahmen und des Dialogforums erarbeiten wir anschließend konkrete politische Konzepte für eine gezielte Unterstützung von Engagierten selbst, sowie Betrieben und Bildungseinrichtungen, die solch ein Engagement ermöglichen. Die Ergebnisse werden dann in unsere parlamentarische Arbeit einfließen.

Neben Ihren schriftlichen Stellungnahmen und Ideen freuen wir uns auch über den direkten Austausch mit Ihnen zu unseren Fragen und über Einblicke in die Praxis. Kontaktieren Sie uns daher gerne für Gespräche und Projektbesuche. Bitte schicken Sie uns Ihre Kommentare und Anregungen möglichst bis zum 29. April 2016 an: Ulf.Meyer-Rix@spdfraktion.de

Print Friendly, PDF & Email