Ostergruß
25. März 2016
Jetzt beteiligen: Zeit für Engagement
1. April 2016

Ausschreibung 2016 läuft: „Vielfältig Wohnen!“

Gebrechlich, passiv, starrsinnig – lange war das Älterwerden eher negativ konnotiert. Die steigende Lebenserwartung und die Zahl der Jahre, die ältere Menschen heute gesund und aktiv verleben können, sprechen eine andere Sprache. Mit der Verleihung des Deutschen Alterspreises setzt sich die Robert Bosch Stiftung daher für ein differenziertes Bild des Alters und das Gestaltungspotenzial des demografischen Wandels ein.

Alterspreis_Teaser_fuer_Startseite_Logo_mit_Button

Die Auszeichnung wird seit 2012 jährlich an herausragende Initiativen und Einzelpersonen verliehen. Derzeit läuft die Ausschreibung des Deutschen Alterspreises 2016. Dieses Jahr zum Thema: „Vielfältig Wohnen!“ die besten Ideen im und für das Alter. Denn: Unsere Vorstellungen vom Alter(n) sind eng mit der Wohnsituation in dieser Lebensphase verbunden. Wohnen heißt, ein Zuhause zu haben und soziale Kontakte inner- und außerhalb der Wohnung pflegen zu können. Vor allem in unserer langlebigen Gesellschaft gewinnt dies an Bedeutung und beeinflusst die Lebenszufriedenheit und -qualität maßgeblich.

Gesucht werden Initiativen, die einen neuen Blick auf das Thema Wohnen im Alter ermöglichen. Konzepte aus der Architektur schaffen eine barrierefreie und an die verschiedenen Lebensphasen anpassbare Wohnumgebung. Ansätze aus der Technik und dem Design erhöhen die Selbständigkeit in den eigenen vier Wänden. Alternative Formen des Wohnens erproben neue Wege des Zusammenlebens, die auch der wachsenden Pluralität von Lebensentwürfen und kulturellen wie religiösen Zugehörigkeiten in unserer Gesellschaft Rechnung tragen. Alle Bewerbungen sollen mit Originalität überraschen, zukunftsweisende Lösungsansätze präsentieren und das Potential haben, als Vorbilder zu wirken.

Der Deutsche Alterspreis ist mit insgesamt 120.000 € dotiert und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Frau Manuela Schwesig. Eine hochrangige Jury unterstützt die Robert Bosch Stiftung bei der Auswahl der Preisträger.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Robert-Bosch-StiftungBewerbungen sind bis zum 26. April 2016 ausschließlich über das Online-Bewerberportal möglich.

Print Friendly, PDF & Email