Gülistan Yüksel: „Kraft-Wärme-Kopplung für Energiewende und Klimaschutz unverzichtbar“
12. November 2015
Jetzt bewerben: „Erfolgsfaktor Familie 2016“
18. November 2015

Blick aus Berlin November 2015

Blick aus Berlin

Extra-Tipp Kolumne: Blick aus Berlin

Extra-Tipp Kolumne: Blick aus Berlin

Man wusste schon länger um den sich verschlechternden Gesundheitszustand Helmut Schmidts. Trotzdem kam die Nachricht von seinem Tod am vergangenen Dienstag plötzlich und löste in der gesamten Republik und darüber hinaus Bestürzung aus. Mit Helmut Schmidt ist ein großer Staatsmann, herausragender Mitbürger und beeindruckender Sozialdemokrat von uns gegangen, der uns fehlen wird. Vertreter aller Parteien würdigten den teilweise streitbaren, aber stets pragmatischen, ehrlichen und klaren Stil Helmut Schmidts. Die deutsche Sozialdemokratie trauert um einen einflussreichen Gedankengeber und einen nachdenklichen Geist, der sich stets eingemischt hat. Wir sind in unserer Trauer vereint mit vielen Bürgerinnen und Bürgern, die den Altkanzler schätzten und bewunderten.

Wir verneigen uns vor der Lebensleistung von Helmut Schmidt, der für die Politik und die Aufklärung der Bürgerinnen und Bürger lebte. Er hat sich um unser Land und seine SPD verdient gemacht.

Helmut Schmidt hat sich stets dagegen gesträubt, ein Vorbild zu sein. In diesen Stunden des Abschieds wird uns allen jedoch sehr bewusst, wie viel wir ihm zu verdanken haben und was nachfolgende Generationen von ihm lernen können: Wille zur Übernahme politischer Verantwortung, Engagement für das öffentliche Wohl und wo nötig, eine unbeugsame Haltung. Unbeirrbarkeit in der Umsetzung von politischen Zielen, Leidenschaft in der Sache, aber Augenmaß und Gelassenheit im Handeln, Treue zu den als vernünftig erkannten ethischen Prinzipien und zum eigenen Gewissen. Wider den Zeitgeist hat er stets an seinen Überzeugungen festgehalten. Verantwortlich handelnde  Politiker – so seine feste Überzeugung – müssen das für notwendig Erkannte durchsetzen, selbst wenn sie damit Wahlen verlieren. Auch so verstand Helmut Schmidt „pragmatisches Handeln zu sittlichen Zwecken“.

Ich hatte das große Glück, Helmut Schmidt persönlich kennenlernen zu dürfen. Er wird mir sehr fehlen. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.

Herzlichst

Ihre Gülistan Yüksel

Print Friendly, PDF & Email