Mehr Hilfen zur Integration junger Flüchtlinge
6. September 2015
„Engagement macht stark!“
11. September 2015

Zu gut für die Tonne!

zugutfuerdietonne

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft würdigt ab sofort herausragende Ideen und Projekte im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung mit dem Zu gut für die Tonne! – Bundespreis. Der Preis wird 2015 erstmals ausgelobt.

Eine Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Klaus Töpfer, Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS), bewertet die Einreichungen und unterbreitet dem Bundesernährungsminister Vorschläge für den Bundespreis.  Er sagte: „Die alltägliche Verschwendung von Lebensmitteln in unserem Land ist erschreckend hoch. Wenn sich die Staatengemeinschaft im September dieses Jahres unter dem Dach der Vereinten Nationen Nachhaltigkeitsziele gibt, dann heißt das bei der Umsetzung des Ziels zur Ernährung für Deutschland vor allem: reduziert die Verschwendung! Das vorhandene vielfältige Engagement gegen diese Verschwendung begrüße ich sehr! Es ist auszeichnungswürdig, es muss noch stärker zum Kern des Handelns von uns allen werden. Der Zu gut für die Tonne! – Bundespreis ist ein hervorragendes Vehikel dafür. Ich bin gespannt zu lernen, welche Ideen in den vergangenen Jahren entstanden sind und wo sie bereits weiteres Engagement befördert haben.“

Bewerben Sie sich jetzt!

Ganz gleich, ob Sie sich als Unternehmen, Privatperson, NGO oder Bürgerinitiative gegen Lebensmittelverschwendung einsetzen, der Bundespreis ist offen für alle. Im Fokus steht eine gute Idee, die hilft, Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Der Preis gibt Ihnen die Chance, Ihr Projekt einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und mit einer besonderen Auszeichnung zu schmücken. Wenn Sie eine gute Idee haben, Ihnen aber die Mittel fehlen, um diese umzusetzen, haben Sie mit Ihrer Bewerbung die Möglichkeit, den Förderpreis zu gewinnen, der mit insgesamt 3.000 Euro dotiert ist.

Alle Einreichungen werden nach fünf Kriterien bewertet

1. Themengenauigkeit: Das eingereichte Projekt schafft es, Lebensmittelabfälle zu reduzieren – entweder direkt oder indem es die Aufmerksamkeit der Menschen auf die Problematik lenkt und anregt, das eigene Verhalten zu ändern.

2. Kreativität / Innovation: Dem Projekt liegt eine innovative oder kreative Idee zugrunde oder es folgt einem ungewöhnlichen Ansatzpunkt.

3. Engagement: Das Projekt wird mit besonderem Einsatz der Beteiligten durchgeführt oder zeigt ein hohes Problembewusstsein für das Thema Lebensmittelverschwendung.

4. Erfolg: Die Idee des Projekts funktioniert nachweislich beziehungsweise eine erfolgreiche Umsetzung ist sehr wahrscheinlich. Das Projekt ist effizient im Hinblick auf den Einsatz finanzieller und personeller Ressourcen.

5. Vorbildwirkung: Das Projekt ist auch an einem anderen Ort/mit einer anderen Zielgruppe durchführbar und hat somit eine Vorbildfunktion.

Die Bewerbung ist ganz einfach

1. Laden Sie unser Bewerbungsformular herunter und füllen Sie es aus.

2. Legen Sie maximal bis zu drei erläuternde Abbildungen bei (Fotos, Grafiken, Schaubilder). Zusätzliche Textdokumente oder andere Publikationen werden aus
Gründen der Chancengleichheit nicht in die Bewertung einbezogen.

3. Senden Sie uns das Formular ausgefüllt bis zum 31. Oktober 2015 zu:

ZGFDT_PressemotivA6_Apfel

per E-Mail:
kontakt@zugutfuerdietonne.de

per Fax:
(02 28) 68 45-71 12 oder

per Post:
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Zu gut für die Tonne!
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn

Die Gewinner werden im ersten Quartal 2016 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben. Alle Informationen zum Bundespreis finden Sie auch in unserem Flyer, den Sie ebenfalls bei uns bestellen können.

Initiative Zu gut für die Tonne!

Der Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung findet im Rahmen der Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundes

ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft statt. Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg. Pro Person und Jahr sind das rund 82 Kilogramm Lebensmittelabfall. Zu gut für die Tonne! zeigt, wie sich diese Lebensmittelabfälle reduzieren lassen. Unter www.zugutfuerdietonne.de finden sich Tipps zu Lebensmittellagerung und -haltbarkeit, Fakten zur Lebensmittelverschwendung sowie Rezepte für beste Reste.

Print Friendly, PDF & Email