Mehr Hilfen zur Integration junger Flüchtlinge
6. September 2015
Neues Bundesprogramm „KitaPlus“ fördert passgenaue Betreuungsangebote
8. September 2015

Time to say goodbye

Eva Gastfamilie und Familie in New York

Eva mit ihrer Familie und Gastfamilie in New York

Jedes Jahr können sich interessierte junge Menschen um die Teilnahme am deutsch-amerikanischen Jugendaustausch des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) des Deutschen Bundestages und des Kongresses der USA bewerben. Seit August ist die Mönchengladbacher Schülerin Eva Saehsen mit dem Bundestagsstipendium auf Vorschlag von Gülistan Yüksel MdB in Colorado, USA. An dieser Stelle berichtet sie über ihre Erfahrungen in ihrer neuen Heimat.

Dies ist mein letzter USA Bericht. Seit ein paar Wochen bin ich schon wieder in Deutschland und ich muss sagen, dass ich Deutschland schon vermisst habe. Die letzten Wochen, die ich in Amerika verbracht habe, waren zwar traurig, da die Zeit bei meiner Gastfamilie und den neuen Freunden langsam zu Ende ging, aber gleichzeitig auch spannend, da ich noch sehr viel erlebt habe. Die letzten Tage in meiner Schule waren etwas bedrückend, weil ich meine amerikanischen Schulfreunde hier nicht verlassen wollte. Am Anfang der letzten Woche haben wir alle unser Jahrbuch bekommen, welches noch einmal das ganze Schuljahr in Bildern zeigt. In mein Buch haben viele Leute reingeschrieben, unter anderem meine Lehrer und viele Schulfreunde.

Dann haben die Sommerferien begonnen. Ich habe vor allem meinem Gastvater in seiner Eisdiele geholfen, mich natürlich mit meinen Freunden getroffen und viel Zeit mit meiner Gastfamilie verbracht. Als dann der Abschied bevorstand, war es ein sehr komisches Gefühl und ich konnte meine Tränen nicht mehr zurückhalten. Am letzten Tag hatten meine Freunde noch eine Überraschungsparty für mich zum Abschied vorbereitet über die ich mich sehr gefreut habe. Am nächsten Morgen war es dann leider auch schon so weit und ich bin mit meiner Gastschwester zum Flughafen gefahren. Zuerst ging es nach Chicago, wo ich ein paar meiner deutschen Freunde, die auch an dem Austauschjahr teilgenommen hatten, wiedergesehen habe. Für eine Nacht ging es dann gemeinsam weiter nach Washington zum Nachbereitungsseminar. Jeder von uns hat eine Präsentation über sein Auslandsjahr gehalten und wir konnten uns über unsere Erfahrungen und Erlebnisse austauschen.

DSC_0002

Eva mit Gülistan Yüksel

Am nächsten Tag ging es für die Meisten zurück Richtung Deutschland. Ich bin allerdings noch drei Wochen länger geblieben, da meine Familie aus Deutschland angereist ist und mich abgeholt hat. Sie wollten einmal sehen, in was für einem Land ich das letzte Jahr gelebt habe. Wir haben uns in New York mit meiner Gastfamilie getroffen und so konnten sich meine beiden Familien auch einmal kennenlernen.

Ich bin sehr froh, dass ich das Auslandsjahr in den USA verbracht und so viele neue Freunde gefunden und Eindrücke bekommen habe. Ich hoffe, dass noch viele nach mir die Möglichkeit haben werden, ein Austauschjahr in Amerika verbringen zu können und all das zu erleben. Ich möchte mich an dieser Stelle besonders bei meiner Patin Frau Yüksel und dem Bundestag für die Möglichkeit an diesem Austausch teilzunehmen, bedanken. Ich freue mich, dass der Deutsche Bundestag jungen Menschen die Möglichkeit eröffnet ein solches Jahr zu erleben und kann nur alle ermutigen, sich über die Angebote zu informieren und sich zu bewerben. Es war ein unvergessliches Jahr!

Print Friendly, PDF & Email