Sterbehilfe – Eine Frage der Moral?
22. Juni 2015
So sehen die Hilfen und Reformen für Griechenland aus
20. August 2015

Große Beteiligung an öffentlicher Debatte zur Sterbehilfe

Einer großen Resonanz erfreute sich die auf Initiative von Gülistan Yüksel, MdB organisierte Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Sterbehilfe – Eine Frage der Moral?“.

Zum Thema Sterbehilfe organisierten Veranstaltung kamen am vergangenen Samstag, den 27. Juni 2015 gut 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das Elisabeth-Krankenhaus in Mönchengladbach-Rheydt. „Ich freue mich sehr, dass so viele Bürgerinnen und Bürger trotz des Beginns der Sommerferien den Weg zu uns gefunden haben und sich an der lebhaften Diskussion beteiligt haben“, freut sich Yüksel.

Im Einführungsvortrag stellte die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Bärbel Bas, MdB zunächst die fünf geplanten Gesetzesinitiativen vor, welche am 02. Juli um 9 Uhr im Bundestag erstmals debattiert werden.

Auf dieser Grundlage entwickelte sich eine gut zweistündige Diskussion, bei der sich neben Bärbel Bas und Gülistan Yüksel, auch Dr. Heiko Röpcke, Chefarzt der Anästhesie und operativen Intensivmedizin am Elisabeth-Krankenhaus und Franz-Josef Esser, Patientenvertreter und Mitglied des Ethik-Komitees, den zahlreichen Fragen der Teilnehmer stellten.

„Jeder möchte in Würde sterben und hat Angst vor Schmerzen am Lebensende, darüber waren sich alle Diskussionsteilnehmer einig“, meint Yüksel. Wichtig sei es aus ihrer Sicht, die Angst vor Schmerzen zu nehmen. Deshalb müsse die Palliativmedizin weiter gestärkt werden, um jedem Betroffenen den Zugang zu ermöglichen.

Noch hat sich die Abgeordnete Yüksel nicht entschieden, welchem Gesetzesentwurf sie sich im Herbst anschließen wird. Sicher ist für sie jedoch, dass sie gewerbsmäßiger Sterbehilfe einen Riegel vorschieben möchte. „Ich möchte mich bei allen Besucherinnen und Besuchern für Ihre Beiträge bedanken. Diese haben mir nochmals verdeutlicht, wie viele verschiedene Meinungen es zu diesem Thema gibt. Neben den vielen juristischen und religiös geprägten Kommentaren waren es aber besonders die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mich berührt haben und die ich in meine persönliche Entscheidungsfindung mit einfließen lassen werde“, so Yüksel abschließend.

Yüksel_Fraktion vor Ort_27.06.2015_Sterbehilfe

Eine sehr angeregte und interessante Diskussionsveranstaltung zum Thema „Sterbehilfe – Eine Frage der Moral“ erlebten am Samstag den 27. Juni die 95 Gäste der “Fraktion vor Ort” Veranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion in Mönchengladbach. Auf dem Bild v.l.n.r.: Dr. med. Heiko Röpcke Chefarzt der Anästhesie und operativen Intensivmedizin am Elisabeth-Krankenhaus, MdB Bärbel Bas, MdB Gülistan Yüksel, Franz-Josef Esser, Patientenvertreter und Mitglied des Ethik-Komitees, Burger Wittke, Jurist und Mitglied des Ethik-Komitees, Beate Welsch, Vorsitzende des Ethik-Komitees und Horst Imdahl, Geschäftsführer der Städtischen Kliniken Mönchengladbach.

Print Friendly, PDF & Email