Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles legt Rentenpaket vor
29. Januar 2014
Genmais ist ein Risiko für die Umwelt
4. Februar 2014

Politische Schwerpunkthemen im Bereich Familie, Senioren, Frauen und Jugend sind gesetzt

Das Plenum bei der Rede der Familienministerin Manuela Schwesig

Das Plenum bei der Rede der Familienministerin Manuela Schwesig

Familienministerin sprach zum ersten Mal im Plenum. Yüksel hat ihre thematischen Schwerpunkte gesetzt.

Das Plenum bei der Rede der Familienministerin Manuela Schwesig

Das Plenum bei der Rede der Familienministerin Manuela Schwesig

Familienministerin Manuela Schwesig hat am Donnerstagabend in ihrer Rede im Plenum die anstehenden familienpolitischen Aufgaben der kommenden Legislaturperiode umrissen. Noch in diesem Jahr sollen ein Gesetz zur gleichen Bezahlung von Männern und Frauen sowie eine Frauenquote in Aufsichtsräten kommen. Auch die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf gehöre zu einer „modernen Gesellschaftspolitik des 21. Jahrhunderts“. Hiermit ist u.a. ein „Elterngeld Plus“ für Mütter und Väter in Teilzeitarbeit und die flexiblere Gestaltungsmöglichkeit der Elternzeit gemeint.

Gülistan Yüksel unterstützt als Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Ministerin Schwesig in ihren ambitionierten Vorhaben und freut sich auf die kommende Arbeit.

„Ich freue mich, dass ich meine Schwerpunkte in der Familienpolitik sowie bei dem sehr wichtigen und akuten Thema der Altersarmut setzen kann. Auch Frauen, Gesundheit und Chancengleichheit in der Bildung für Jugendliche sind Kernpunkte meiner kommenden Arbeit im Ausschuss. Diese Themen liegen mir sehr am Herzen, weil sie wichtig für die Bürger sind“.

Des Weiteren wurde Gülistan Yüksel als Berichterstatterin für das übergreifende Thema Integration und Migration benannt.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email